Hundetraining im Saugatter

Schwarzwild-Gewöhnungsgatter-Altmühltal e. V.

Wir begrüßen Sie recht herzlich beim Schwarzwildgatter Bayern im Naturpark Altmühltal im Landkreis Eichstätt zwischen Hofstetten und Gungolding gelegen.

 

Gatterbetrieb beginnt wieder

 

Nach den Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona Pandemie in den letzten Wochen wird ab 8. Mai 2020 der Betrieb im Schwarzwildgewöhnungsgatter Altmühltal wieder fortgesetzt. Folgende Einschränkungen im Zusammenhang mit dem Auftreten des Coronavirus und der eventuellen Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest ASP sind zu beachten.

 

Coronavirus:      Ab Betreten des Gatters, sowie während des gesamten Übungsbetriebes gilt für alle Besucher und Beschäftigte des Gatters ein Maskengebot. Die Abstandsregeln (1,50 Meter) von Personen zueinander sind zwingend einzuhalten.

 

Aufgrund der derzeitigen Situation ist das Betreten des gesamten Gatterbereichs nur der jeweiligen Hundeführerin bzw. dem Hundeführer gestattet.

 

ASP:           Die Besucher haben zum Gatter nur Zutritt mit gereinigter (gewaschener) Kleidung und sauberen Schuhwerk. Keinesfalls dürfen sich an Kleidung und Schuhen Verunreinigungen aus einem vorherigen Jagdbetrieb, im Spez. von der Schwarzwildjagd oder einer sonstigen Tierhaltung befinden, wie z.B. Blut-/Schweißreste. Bei Betreten des Arbeitsgatters müssen die behördlich verfügten Hygienevorschriften, wie Maßnahmen zur Desinfektion eingehalten bzw. vorgenommen werden.

Hinweis: Verzichten Sie bitte auf eine Anreise in Gruppen. 
Vermeiden Sie eine Gruppenbildung am Besucherparkplatz und beachten Sie bitte die dort angebrachten Hinweise für Besucher.

Haftungsausschluss: Die Hundeführer/-innen akzeptieren die
Vorgaben der Gatterordnung und der Zulassungsbedingungen. Sie stellen Betreiber und Personal von jeglichen Haftungsansprüchen frei.

 

Die Buchungen können wie bisher nur über unsere Homepage (Termine/Buchen) vorgenommen werden.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

 

 

 

 

 

In unserem Übungsgatter dürfen ab sofort Hundezucht-Verbände ihre eigenen Bewertungen bei der Hundearbeit im Saugatter vornehmen.
Unseren Gattermeistern ist es nun gestattet, zusätzlich zum/zur Hundeführer/in auch z. B. Richter bei Stöberhunden oder Verbandsrichter mit Gattererfahrung, während der Hundearbeit mit ins Gatter zu nehmen. Diese können dann ihre eigenen Bewertungen vornehmen. Die Gattermeister selbst sind aber weiterhin an die Vorgaben gemäß den „Leitlinien der Kompetenzgruppe Schwarzwildgatter“ gebunden.

Die Gattermeister werden die Hundearbeit gemäß dem "4-Phasen- Modell", gegenüber dem/der Führer/in in mündlicher Form darlegen und den Gatterbesuch im Anmeldebogen bestätigen.

Soweit der Jagdhund die Anforderungen gemäß den Arbeitsphasen 3 bzw. 4 vollständig erfüllt, erhält der Führer darüber eine gesonderte Bestätigung. Diese bezeugt die Anlagen des vorgestellten Hundes für den Einsatz bei Schwarzwildjagden.


Gästebuch

Wir würden uns freuen, wenn Sie nach dem Besuch in unserem Schwarzwildgatter einen Kommentar in unser Gästebuch schreiben.